Warum eine Alternative?

Dafür gibt es viele Gründe:

  • Die Wände sind zu dick?
  • Ihr Haus ist sehr gut gegen Wärme isoliert?
  • Sie möchten keine WLAN Strahlung in bestimmten Räumen? (z.B. Schlafzimmer)

Welche Alternativen gibt es zum WLAN Verstärker?

Da gibt es einerseits die klassische Alternative über Netzwerkkabel. Aber wer kann schon, wenn er nicht gerade neu baut, hunderte Meter Kabel quer durchs ganze Haus ziehen? Kaum jemand. Deshalb haben wir uns nach anderen Lösungen umgesehen.

Die vielleicht wichtigste Alternative ist das Netzwerk über das Stromnetz zu verwenden. Steckdosen sind fast überall vorhanden und man braucht keine neuen Kabel einzuziehen. Damit können Sie auch dicke Wände oder längere Strecken überwinden die mit einem reinen WLAN Netzwerk nur schwer zu schaffen sind. Die dafür notwendigen Powerline bzw. dLAN Adapter wandeln die Informationen in hochfrequente Signale um die anschließend über das Stromnetz gesendet werden. Diese Signale überwinden mühelos mehrere Stockwerke oder auch dicke Kellerdecken. Sie müssen auch keine Angst haben, dass der Nachbar ihre Daten abhören kann, weil die einzelnen Adapter untereinander ausschließlich verschlüsselt kommunizieren. Die Einrichtung dieser Adapter ist mittlerweile ebenfalls sehr einfach – man drückt einfach beim neuen Adapter auf einen Knopf und bei einem der bestehenden Adapter und schon verbinden sie sich in Sekundenschnelle. Wir haben selbst solche Adapter als Ergänzung im Einsatz und können aus unserer jahrelangen Erfahrung folgende Produkte empfehlen:

Diese Lösung kann man übrigens nicht nur als Alternative sondern auch als Ergänzung zu Ihrem bestehenden WLAN Netzwerk einsetzen. Wie? Das lesen Sie hier